August 19 2021 0comment
Kühtai

Schwertransport im Hochgebirge

Bis auf 2000 m Höhe mussten im Frühjahr sieben große Mulden vom Typ CAT 777 G zur Kraftwerksbaustelle nach Küthai /Österreich transportiert werden. Bereits im Herbst wurden die Experten von Hövelmann + Böckenholt dazu mit einer Machbarkeitsstudie von der Zeppelin Baumaschinen GmbH beauftragt. Kühtai ist über drei Passstraßen erreichbar, jedoch nur ein Pass erlaubt den Transport des kompletten Muldenkörpers mit einer Breite von ca. 6,00 m. Sehr enge Kehren und bis zu 16 % Steigung auf der ausgesuchten Strecke verlangten dem Fahrer und dem speziellem Equipment alles ab. Nachdem unser österreichischer Servicepartner, Franz Gaugg, nach langen Verhandlungen und Prüfungen mit allen Behörden die Genehmigung zum Transport der riesigen Muldenkörper erhalten hatte, konnten die Transporte in Kooperation mit der Wacker GmbH durchgeführt werden. Sicher und ohne Zwischenfälle, trotz langem Winter in den Bergen, wurden alle Transporte wie zuvor geplant ab Achim bzw. Böblingen durchgeführt. Der Zeppelin Baumaschinen GmbH wurden alle Komponenten pünktlich zum weiteren Zusammenbau im Hochgebirge zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns bei allen Partner und Behörden für die tolle Zusammenarbeit. Machen Sie sich doch selber ein Bild über diese außergewöhnlichen Transporte unter     Link zum Video

Kühtai 2

hb